Weltrereise
Weltreise
Über uns

Kurz und knapp: Nord trifft Süd.

Oliver kommt ursprünglich aus Kiel und wurde vor 10 Jahren in den Süden gespült, wo wir uns vor einigen Jahren kennengelernt haben. Ich, Tina, bin im Süden in der Nähe von Stuttgart groß geworden (oder wie man 1 Meter 60 nennen mag :-)


Wir sind beide Mitte 30, sportlich, kochen und essen gerne, schauen gerne Filme und haben Spaß am Reisen und Fotografieren. Keine besonderen Auffälligkeiten. Naja, bis auf Ollis Hochdeutsch. (Er würde wohl sagen, mein Schwäbisch. Aber das ist ja immer eine Frage des Standpunktes.) Manchmal sind wir wohl ein bisschen zu spontan, wie uns unsere Freunde schon das Öfteren bescheinigt haben. Aber so im großen und ganzen also eigentlich ganz normal.


Wir hatten beide spannende Jobs in einem Telekommunikationsunternehmen, waren gut dabei und auch gewillt, die Standortverlagerung unseres damaligen Arbeitgebers vom Süden in den Norden mit zu gehen. Von Stuttgart nach Kiel! Was für ein Zufall.


Doch wie das manchmal so ist, bekommt man von außen einen kleinen Schubs verpasst und man fängt an, darüber nachzudenken, ob das alles genauso richtig ist, wie es "automatisch" läuft oder ob da nicht vielleicht noch ein bisschen mehr ist.


Die Gedanken, was wir alles auf dieser Welt noch nicht gesehen haben, wie viel wunderbare Länder es da draußen gibt und wie viel interessante Menschen und Geschichten irgendwo auf dieser Welt warten, haben uns letztlich die Entscheidung einfach gemacht.


Wenn Du einmal gedanklich damit beginnst, die Welt zu entdecken, wirst Du diesen Wunsch nicht mehr los.


Natürlich müssen ein paar Rahmenbedingungen einfach passen. Aber das Wichtigste ist es zu sagen, dass Du es tatsächlich willst. Unabhängig vom "sicheren" Job, von der Wohnung, dem neuen Auto oder den vielen Sorgen, die mit so einem Gedanken der Freiheit und Unabhängigkeit direkt aufkommen und bei vielen diesen Traum bereits im Keim ersticken.


Wir waren uns einig: "Wir machen eine Weltreise!"


Nach vielen überraschten, begeisterten, aber auch ungläubigen Gesichtern, sind wir aus der Firma ausgeschieden und bereiten die "große Freiheit" vor.


Dieses Jahr haben wir auch noch geheiratet und machen dann sozusagen Honeymoon :-)