Weltrereise
Weltreise
LESEN > ASIEN > VIETNAM > Flow-Followers Logbuch, Teil 9
Flow-Followers Logbuch, Teil 9
Weltreise-Berichte aus Asien - Weltreise-Berichte aus Vietnam

Flow-Followers Logbuch, Teil 9

Logbuch

Reisetage 79 bis 86: Ho Chi Minh City (Saigon) und Mui-Ne
Frisch aus Singapur eingeflogen, hat uns das ganz normale Chaos in Südostasien wieder. Was eben noch teuer war, ist nun spottbillig. Was eben noch sauber und ordentlich war, ist nun heruntergekommen und dreckig. Aber es ist nicht nur das übliche Südostasien, sondern Vietnam und dann auch gleich noch Ho Chi Minh City…

Wir verlassen unser Guest House mitten im Touristenviertel das erste Mal, um die Stadt zu Fuß zu erkunden. Schon nach wenigen Metern ist klar, dass Saigon anders ist als andere Städte Südostasiens. Es ist noch enger und bevölkerter und es ist vor allem eins: lauter. Dies ist den Myriaden von Mopeds geschuldet, die die Straßen unsicher machen. In einem stetigen Strom wälzen sich Tausende der knatternden Luftverpester über den Asphalt. Nur gelegentlich wird ein Auto mit durch die volle Stadt geschoben. Durch die Menge an Motorrollern und den nur schwachen Empfehlungscharakter der Ampeln ergibt sich praktisch keine Lücke im Verkehr.

Nächtliches Verkehrs-Chaos


Dementsprechend wird es auch etwas schwieriger, die Straße zu überqueren. Schlachtenerprobt durch Bangkok, Kuala Lumpur und die vielen anderen Städte auf unserer Reiseroute stürzen wir uns frohgemut ins Getümmel. In ganz Südostasien kann man problemlos die Straße mit stetigem Schritt überqueren, denn der Strom der Fahrzeuge teilt sich wie durch Geisterhand vor einem. In ganz Südostasien? Nein, ein kleines Dorf in Vietnam leistet Widerstand. Meist geht die übliche Taktik gut, in wenigen (aber dafür umso kritischeren) Fällen aber eben nicht. Wir sehen mehrfach wie Mopeds keine Anstalten zum Ausweichen unternehmen und sich vietnamesische (!) Passanten nur durch einen Sprung nach hinten im letzten Moment retten können. Und einmal müssen wir eine viertel Stunde warten, bis wir eine vierspurige Straße überqueren können. Durch die einbrechende Dunkelheit ist es einfach zu gefährlich. Letztlich geht es immer gut, wir wissen jetzt jedoch genau, warum es in Vietnam so viele Verkehrsunfälle gibt.

Wir bleiben einige Tage in Ho Chi Minh City, lediglich unterbrochen durch die Besichtigung der Viet Cong Tunnel in Cu Chi und die Tour ins Mekong Delta. Durch die eintretende Gewöhnung an den Verkehr trauen wir uns zunehmend das kompakte Zentrum zu Fuß zu erschließen und tauchen so immer tiefer in die Stadt ein. Neben dem Kriegsmuseum sehen wir einige nette Bauten (Notre Dame, altes Postgebäude) und quetschen uns durch den lebendigen

Schneckenmus auf Zuckerrohr-Spießchen

Das wirkliche Highlight sind jedoch die vielen tollen Gerichte, die wir voller Genuss und Hingabe verspeisen. Nach der phasenweisen kulinarischen Durststrecke in Malaysia und Singapur sind wir glücklich über die neuen, spannenden und schmackhaften Mahlzeiten, die wir vorgesetzt bekommen. Wir sind besonders von der Raffinesse der sagenhaften Hue-Küche beeindruckt. Kein Wunder, denn der legendäre Begründer, Kaiser Tu Duc ließ täglich 50 aufwändig zubereitete und dekorierte Speisen servieren, immer auf der Suche nach dem ultimativen Gaumenkitzel.

Das Geschäft lauert überall – Dünen von Mui-Ne

Nach einigen Tagen brechen wir nach Norden auf und erreichen das kleine Städtchen Mui-Ne mit dem Bus. Gerühmt für seine Dünen und Strände wollen wir hier einige ruhige Tage verbringen. Da der Strand jedoch kaum zugänglich ist und dann entweder betoniert oder lediglich zwei Meter breit ist, mieten wir uns einen Motorroller und fahren zu den riesigen Dünen und roten Canyons in der Nähe. Nett anzuschauen, aber wer Dünen bestens kennt und Australien auf seiner Reiseroute hat, kann beruhigt zügig weiter nach Hoi An fahren, unserer ersten Weltkulturerbestätte in Vietnam…




<< Zurück zum Reisebericht: Mekongdelta von der Stange
Weiter zum Reisebericht: Essen und Kochen in Hoi An >>


Follow the flow!


 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

Aktuelle Uhrzeit Vietnam: