Weltrereise
Weltreise
LESEN > ASIEN > THAILAND > Das Gegenstück zur Thai-Massage: Entspannung pur.
Das Gegenstück zur Thai-Massage: Entspannung pur.
Weltreise-Berichte aus Asien - Weltreise-Berichte aus Thailand

Räucherstächen

Der Wat Pho ist das Zentrum der traditionellen thailändischen Medizin und beherbergt die renommierteste Schule für thailändische Massagetechniken. Dazu zählt nicht nur die Thai-Massage, die Oliver über sich ergehen lässt, sondern auch die Fußreflexzonen-Massage. Sehr angenehm.


Während Oliver gequält wird, werde ich mich bei absoluter Entspannung einer Fußreflexzonen-Massage im Wat Pho hingeben. Etwas unbeholfen schlüpfe ich in die XXXXL große Massage-Hose und folge meinem Masseur zum freien Plätzchen bei den anderen Genießern – vorbei an den ächzenden Leuten, die gerade eine Thai-Massage erhalten. Mein Liegestuhl wird nach hinten geklappt, ein Kissen wird mir noch sanft unter den Kopf geschoben und meine Beine und Füße werden mit einem angenehm kühlen Tuch gereinigt. Das allein bringt bereits vollkommene Entspannung, denn meine Füße haben auch heute schon wieder jede Menge Gässchen, Tempel und Märkte hinter sich.

Mein Masseur lächelt mich an und beginnt meine Füße mit einer lecker riechenden Creme einzureiben und sanft zu kneten. …sehr fein. Ich schließe die Augen, atme den Duft der ätherischen Öle ein und genieße einfach.
Hochkonzentriert widmet sich der Masseur meinen Fußsohlen und bearbeitet eine Reflexzone nach der anderen. Ich merke, wie sich mein ganzer Körper entspannt und ich die Strapazen der letzten Wochen vergessen kann.

„Please sit here“, grinst mich mein Masseur mit breitem Lächeln an und ich bemerke erst jetzt, dass die Zeit schon vorüber ist. Ich darf mich auf einen bequemen Hocker setzen und den Kopf vorn über beugen. Was kommt jetzt? Unerwartet erhalte ich noch eine Nacken- und Kopfmassage als i-Tüpfelchen. Ganz zum Schluss gibt es dann noch einen gekühlten Tee und die Entspannung ist perfekt. Einige Minuten später kommt Olli mit leicht gequältem Gesichtsausdruck in die Wartehalle. Irgendwie wirkt er nicht ganz so relaxt wie ich. ;-)


<< Zurück zum Reisebericht: Thai Massage – die Heilung kommt mit dem Schmerz
Weiter zum Reisebericht: Flow-Followers Logbuch, Teil 1 >>


 

Kommentare 

 
#4 Tina 2010-10-17 18:40
zitiere Ramin:
Ja, so eine Fußreflexzonenm assage kann sehr entspannend sein. Toller Beitrag, schade, dass ihr schon weg seid aus Bangkok :-)

...im Moment zwar weg, aber wir kommen ja wieder :-) Ist auch gar nicht mehr so lange hin...Jetzt ist erst mal noch Südchina, Laos und Kambodscha an der Reihe und dann erholen wir uns nochmal in Thailand, bevor es nach Indien geht. Und da steht Bangkok natürlich wieder auf dem Plan.
Zitieren
 
 
#3 Ramin 2010-10-17 16:00
Ja, so eine Fußreflexzonenm assage kann sehr entspannend sein. Toller Beitrag, schade, dass ihr schon weg seid aus Bangkok :-)
Zitieren
 
 
#2 Michael Fuhrmann 2010-08-06 11:56
Hallo Ihr Zwei,

da kommen bei mir tolle Erinnerungen hoch. Heidi und ich waren vor 2 Jahren in Bangkok und haben uns im Wat Poh massieren lassen. Eine zu Beginn schmerzhafte, aber dann doch sehr angenehme Erfahrung. Zur Entspannung waren wir noch eine Woche auf Koh Samui. Auch dort hatten wir tolle Thai Massagen. Euch noch einen schönen Urlaub und viele interessante Eindrücke.

Beste Grüße,
Michael
Zitieren
 
 
#1 gog 2010-08-06 06:39
Super! Will ich auch!
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

Aktuelle Uhrzeit Thailand: