Weltrereise
Weltreise
LESEN > ASIEN > THAILAND > Die berüchtigte Khao San Road und das erste Essen
Die berüchtigte Khao San Road und das erste Essen
Weltreise-Berichte aus Asien - Weltreise-Berichte aus Thailand

Fischsuppe

Die Khao San Road ist prall gefüllt mit Touristen aller Art, vornehmlich Backpacker oder Menschen, die aussehen, als wären sie schon etwas zu lange hier. Diese Strasse ist der Startpunkt für alle Thailandbesucher, zumindest scheint es so zu sein.


Aber die Khao San ist auch voll mit Thailändern, die ihre Geschäfte und Geschäftchen betreiben. Thais und andere Asiaten huschen durch die Strassen und wirken dabei hoch konzentriert und sehr bestimmt ihr Ziel zu erreichen. Nicht einmal der Regen kann diese Szenerie verändern. Das ist aber auch kein Wunder – bei einer Temperatur von über 30 °C ist das eher eine willkommene Erfrischung.

Wir bewegen uns deutlich unbeholfener und sind sehr beeindruckt von dem Gewusel durch die Strassen. Unsere neugierigen Blicke bleiben nicht unentdeckt, so dass uns jeder Geschäftsmann seine Waren anpreist und wir mit Tourangeboten nach Chiang Mai oder Koh Samui, Beispielen von mehr oder weniger gelungenen Tattoos und Piercings sowie dem reichhaltigen Angebot an exotischen Speisen konfrontiert werden. Da wir noch keine Absicht zum Weiterreisen haben und backpackeruntypisch auch keine Tattoos brauchen, wenden wir uns dem reichhaltigen Angebot der vielen kleinen Garküchen zu. In diesen wird das Essen jederzeit frisch zubereitet und wir können dabei zusehen, wie es vor uns frisch im Wok gebraten wird. Bei so einem Angebot schlagen wir natürlich zu und entscheiden uns noch für eine Schüssel lecker aussehender, aber gänzlich unbekannter Zutaten. Das Essen schmeckt fantastisch und fremdartig - ganz anders als das asiatische Essen zuhause. Wir vermuten, dass es Fisch war, sind uns jedoch nicht sicher. Nur vor dem, was wir vermeintlich als Leber identifiziert haben, kapitulieren wir beim dritten Bissen.

Wir schlendern weiter, bis wir das Einzugsgebiet der Khao San Road verlassen haben und gewöhnen uns beinahe unmerklich an den Pulsschlag dieser Stadt. Wir sind überrascht, wie schnell dies geht, trotz der langen Anreise, dem Dreck und Lärm in den Strassen und dem Gestank von Verkehr, Essen und was auch immer. Es ist komisch, aber wir beginnen bereits diese Stadt in unser Herz zu schließen.

Hier findest Du die Bildergalerie zur Khao San Road


<< Zurück zum Reisebericht: Ankunft in Bangkok
Weiter zum Reisebericht: Thai Massage – die Heilung kommt mit dem Schmerz >>


 
 

Aktuelle Uhrzeit Thailand:

 
 

Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Bestätigen Sie dies bitte durch den Button "Agree".
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk