Weltrereise
Weltreise
LESEN > ASIEN > THAILAND > Vorfreude auf Thailand
Vorfreude auf Thailand
Weltreise-Berichte aus Asien - Weltreise-Berichte aus Thailand

Vorfreude auf Thailand

In diesem Artikel könnt ihr schon einmal Vorfreude auf Thailand tanken. Im Zuge der Reisevorbereitungen und durch unsere Erinnerungen an die letzte Thailandreise haben wir so viel Spannendes und Schönes von Thailand kennengelernt, dass wir es kaum abwarten können, endlich dort zu sein. Thailands Einwohner, die Kultur, Monsumwälder, Küsten, Inseln und Berge, Pflanzen und Tiere werden uns wieder faszinieren und zu vielen tollen Berichten und Fotos führen…
Thailand wurde als einziges Land in Südostasien niemals kolonialisiert und ist vielleicht deshalb so aufgeschlossen und freundlich gegenüber Ausländern (“farangs”). Ausser bei den „Touristikprofis“, die Ausländer als gern gesehene Objekte ihrer kleinen und mittleren Abzockereien nehmen, wird man allerorts mit einem Dauerlächeln begrüßt.

Der allgegenwärtige Buddhismus, bereichert um viele alte Natur- und Aberglauben, prägt das Leben der Thailänder.

Opfergabe am Geisterhäuschen

So geht praktisch jeder männliche Thai einmal in seinem Leben für mindestens drei Monate in ein Kloster, um in sein „Konto“ für das Nirvana einzuzahlen. Zudem stehen vor vielen Häusern Geisterhäuschen, in denen den Luft- und Erdgeistern, deren Wohnraum man besetzt, eine Bleibe geboten wird und täglich kleine Opfer dargebracht werden. Manchmal ist dies ein Teil des Essens der Familien, manchmal ist es aber auch eine Flasche Fanta – mit Strohhalm versteht sich.
Wir freuen uns auf die fantastische thailändische Küche mit Ihren exotischen Gewürzen und ihren frischen Zutaten. Überall findet man kleine Stände, die praktisch zu jeder Tages- und Nachtzeit etwas zu essen feilbieten. Wenn einem das Angebot nicht zusagt, geht man einfach ein paar Schritte weiter und isst in der nächsten kleinen Garküche.

Wir wollen uns wieder einmal durch den kulturellen Reichtum Thailands in seinen Bann ziehen lassen. Durch die Ruinen der alten Herrscherstädte von Ayutthaya und Sukhothai oder dem Glanz und der Pracht des königlichen Tempels Wat Phra Kaeo. Dieser riesige Komplex mitten in Bangkok beherbergt das Nationalheiligtum Thailands, den Samaragdbuddha und einige der aufwändigsten Tempel und Kunstwerke des Landes.

Wir freuen uns auf die abwechslungsreiche und beeindruckende Natur Thailands mit seinen weißen Stränden, seinem kristallklaren Wasser und unseren Tauchkurs, mit dem wir uns den Traum erfüllen werden, die Meeresbewohner noch etwas mehr aus der Nähe kennenlernen zu können. Die spektakulären Sandsteinküsten im Süden, die Berge im Norden und Monsunwälder der Nationalparks mit vielen exotischen Pflanzen und Tieren werden für viele tolle Entdeckungen und Fotos sorgen.


<< Zurück zum Reisebericht: Dos und Don`ts in Thailand
Weiter zum Reisebericht: Ankunft in Bangkok >>


 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

Aktuelle Uhrzeit Thailand: