Weltrereise
Weltreise
LESEN > ASIEN > LAOS > Der Norden von Laos (Flow-Followers Logbuch, Teil 13)
Der Norden von Laos (Flow-Followers Logbuch, Teil 13)
Weltreise-Berichte aus Laos

Abendstimmung

Unsere Reise durch Laos besteht weiterhin zu großen Teilen aus Busfahrten und der Organisation von Verbindungen zum nächsten Zivilisationsfleckchen. Nach Oudomxai folgt Luang Nam Tha und der Weg dorthin ist wieder einmal recht beschwerlich…

Die Fahrt von Oudomxai nach Luang Nam Tha im Localbus ist beinahe gewohnt anstrengend. Über weite Strecken ist die Straße unbefestigt; Staubwolken ziehen durch den Bus und autogroße Schlaglöcher schleudern uns mehrmals kräftig gegen die Decke. Dick eingemummelt in unsere Jacken gegen den ewigen Fahrtwind (Laoten haben immer (!) das Fenster auf), mit Staubtüchern und Sonnenbrillen gegen Staub- und Sandkörner ausgestattet, überstehen wir auch diese vier Stunden halbwegs unbeschadet.

Schutztücher während der Busfahrt



Luang Nam Tha am Ende der Fahrt entschädigt uns für die mühselige Anreise. Nach den anstrengenden Reisetagen von Vietnam hierher genießen wir erst einmal die Ruhe der Kleinstadt und das gemütliche Landleben der umgebenden Dörfer, die wir mit dem Moped erkunden. Wunderschön liegt das Tal zwischen zwei Hügelketten und die Fahrten durch Reisfelder bis zum Sonnenuntergang sorgen für zusätzliche Entspannung.

Luang Nam Tha ist vor allem wegen der Trekkingmöglichkeiten in die umliegenden Nationalparks und Berge und zu den Bergvölkern bekannt. Leider haben wir uns durch die ganze Busfahrerei bei offenem Fenster einen ordentlichen Schnupfen und Husten eingefangen, weshalb wir das Trekken zurückstellen. Zudem scheint die Qualität einiger Touren sehr fragwürdig. Die Tourangebote der seriösen Anbieter werden gnadenlos kopiert und uns so die Unterscheidung beinahe unmöglich gemacht.

Blick ins Tal

Wir erfahren von anderen Reisenden, dass viele Touren nur am Rande des Nationalparks verlaufen und man durch abgeholzte Gebiete in Bergdörfer geführt wird, die seit Jahren Touristenbesuch erhalten und dementsprechend verkaufswütig und ansonsten uninteressiert sind.
Wenn Du hier trekken willst, erkundige Dich also genau; sprich` mit anderen Reisenden, die gerade von einem Trek zurückkommen. Erst dann solltest Du entscheiden, ob der Anbieter das Richtige und sein Geld wert ist. Aber das ist ja eigentlich eh immer ein guter Weg: Frag` jemanden, der schon da war und mach’ Dir seine Erfahrungen zunutze.

Das frühlingshafte Klima in Luang Nam Tha ist eigentlich sehr angenehm: tagsüber in der Sonne etwa 26°C bis 28°C. Doch abends, sobald die Sonne hinter den Bergen verschwindet, wird es richtig kalt. Na ja, zumindest für unsere Verhältnisse: 16°C bis 18°C. Uns zieht es in wärmere Regionen weiter südlich. Wir wollen nach Luang Prabang.

Wir Glückskinder! Unser Guesthousebesitzer fährt rein zufällig mit seinem Superluxus-Jeep Richtung Süden! Endlich einmal stressfrei reisen: Kein Staub, keine offenen Fenster und fast keine hässlichen Schlaglöcher (die werden sanft umrundet oder durchfahren). Nur ein Großvater, der irgendwann an Tinas Schulter selig einschläft und sein kleiner Enkel, der kurz bevor wir im Welterbestädtchen Luang Prabang ankommen, das gepflegte Auto vollkübelt. ;-)




Follow the flow!


 
 

Aktuelle Uhrzeit Laos:

 

Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Bestätigen Sie dies bitte durch den Button "Agree".
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk