Weltrereise
Weltreise
ROUTE > Der Plan
Reise-Route
 
Geplante Reiseroute

Als der Entschluss für die Weltreise feststand, haben wir natürlich sofort eine ellenlange Liste mit Ländern auf allen Kontinenten aufgestellt, die wir allesamt bereisen wollten. Uns wurde schnell klar, dass eine Umsetzung dieser Wunschliste viele Jahre in Anspruch nehmen würde. Daher mussten wir wohl oder übel Schwerpunkte setzen und ganze Kontinente weglassen. Aber die Überlegungen haben uns auch gezeigt, dass die klassische Weltreisedauer von einem Jahr für uns nicht in Frage kommt. Also haben wir uns erst einmal 20 Monate vorgenommen, obwohl wir ganz Afrika und Nordamerika von unserer Reiseroute streichen mussten.

Der Beginn unserer Reise wird in Thailand liegen. Aus unserer letzten großen Reise kennen wir das Land und haben uns innerhalb kürzester Zeit dort sehr wohl gefühlt. Wir fliegen nach Bangkok, verbringen dort einige Tage, bevor wir uns Richtung Süden zu den fantastischen Inseln im Thailändischen Ozean aufmachen. Dort werden wir auf Koh Tao einen Tauchkurs machen und uns im Anschluss eine noch kleinere Insel suchen. Dort bleiben wir, bis wir vergessen haben, welcher Wochentag ist und was genau noch mal ein Anzug ist. Denn dann erst können wir alles auf uns wirken lassen und dem Flow folgen!

Aber wir haben natürlich heute schon eine grobe Vorstellung unserer Reiseroute. Nach Thailand werden wir dem Südwestmonsun trotzen und die ersten drei Monate Südostasien mit Kambodscha, Vietnam, Laos und Myanmar bereisen. Danach gönnen wir uns eine kleine Verschnaufpause im Norden Thailands und hoffen, dass wir dann bereit sind, die extremen Eindrücke Indiens verarbeiten zu können. In Indien wollen wir wiederum knapp ein Vierteljahr bleiben, das ganze Land bereisen und auch Sri Lanka nicht auslassen. Danach wollen wir uns Richtung Himalaya orientieren und Nepal und Bhutan erleben. Auf der anderen Seite der höchsten Berge der Welt geht es dann über Tibet nach China. Wir wollen mit dem Zug nach Peking fahren und anschließend die große Mauer bestaunen. Danach machen wir vielleicht noch einen Abstecher nach Japan.

Jetzt geht es zurück nach Südostasien. Über Malaysia und Singapur arbeiten wir uns ein paar Wochen durch Indonesien Richtung Papua Neuguinea oder Australien. Wahrscheinlich werden wir nach Darwin in Australien fliegen und uns dort ein Auto kaufen. Wir sehen uns die gewaltigen Nationalparks des Northern Territory an und fahren dann nach Queensland zum Great Barrier Reef. Von dort fliegen wir nach Papua Neuguinea und erleben dieses ursprüngliche Land für einige Wochen. Danach geht es zurück nach Cairns und wir fahren die Ostküste Australiens entspannt bis Sydney herunter. Weiter geht es Richtung Süden, die Great Ocean Road entlang bis nach Adelaide. Nach einem kleinen Abstecher in das rote Herz Australiens, zum Uluru (Ayers Rock) geht es weiter nach Westaustralien und vielleicht ganz zurück bis nach Darwin. Nach beinahe einem halben Jahr Australien fliegen wir nach Neuseeland und befahren dort für einige Wochen sowohl die Nord- als auch die Südinsel. Dann geht es (je nach Art des Flugtickets) über Fidschi und Tonga, vielleicht noch über Französisch Polynesien oder die Osterinsel nach Südamerika.

Von Santiago de Chile geht es Jahreszeiten bedingt in den Anden Richtung Norden, um in Ecuador zu den Galapagos Inseln überzusetzen. Wieder zurück auf dem Festland nehmen wir die Küstenroute Richtung Süden, bis wir irgendwann Feuerland erreichen. In Ushuaia stellen wir uns an die Kaimauer und hoffen, dass wir per Anhalter durch die Antarktis kommen.

Zum Abschluss unserer Reise fahren wir Richtung Norden über die unglaubliche Gletscherwelt des Los Glaciares Nationalparks bis hin zu den Iguazú Wasserfällen, die selbst die Niagarafälle verblassen lassen. Dann ist die Reise auch schon zu ende :-) und wir fahren zurück nach Buenos Aires, um Richtung Heimat zu fliegen. Aber dann ist es ja auch schon Frühjahr 2012.

Nun hast Du einen groben Überblick über unsere geplante Reiseroute. Die konkreten Pläne wirst Du erfahren… oder es kommt doch alles ganz anders: Follow the flow!